Modell Depotareal im Massstab 1:500

Von der Passerelle aus soll in Zukunft auch das Geschehen im Areal beobachtet werden können.
Bild: Florian Vogel